Zum Inhalt springen
Homepage » Kontakt » Verkaufs- und Lizenzbedingungen

Verkaufs- und Lizenzbedingungen

Der Lieferant

  • Ing. Tomáš Dvořáček
  • Družební 255/72, 725 26 Krásné Pole
  • E-Mail: eshop@poslechovaanglictina.cz
  • Telefon: +420 773 789 940
  • ID: 61951404

Der Unternehmer ist im Handelsregister eingetragen.

Grundlegende Bestimmungen

  • Ziel dieser Website ist es, Internetdienste im Zusammenhang mit dem elektronischen Vertrieb von mp3-Medien anzubieten.
  • Der Abonnent wird über grundlegende oder zusätzliche Informationen über die Website poslechovaanglictina.cz oder durch individuelle E-Mail- oder Telefonkommunikation informiert. Die erhaltenen Informationen oder Bedingungen werden hiermit akzeptiert.
  • Der Lieferant ist berechtigt, das Angebot, die Parameter und den Preis seiner Produkte jederzeit zu ändern.
  • Die Preise der Produkte beinhalten keine individuellen Änderungen.
  • E-Mail mit Zahlungsinformationen und zur Kommunikation: objednavka@poslechovaanglictina.cz

Datenschutzpolitik

  • Die persönlichen Daten des Kunden werden in voller Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 101/2000 Slg. über den Schutz der persönlichen Daten behandelt.
  • Der Abonnent erklärt, dass er gemäß dem Gesetz Nr. 480/2004 Slg. über bestimmte Dienste der Informationsgesellschaft und über Änderungen bestimmter Gesetze mit dem Empfang kommerzieller Mitteilungen einverstanden ist.
  • Die persönlichen Daten oder Login-Daten des Abonnenten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Rechte und Pflichten des Lieferanten

  • Der Anbieter haftet nicht für einen Missbrauch der Zugangsdaten des Kunden, es sei denn, der Missbrauch ist nachweislich durch den Anbieter verursacht worden.
  • Der Lieferant haftet nicht für Mängel und Schäden, die durch Änderungen an den Audiogeräten durch den Kunden nach dem Verkauf verursacht werden.
  • Der Lieferant ist nicht verantwortlich für die nahtlose Funktionalität der Verbindung des gelieferten Produkts mit Software von Dritten.
  • Der Lieferant hat das Recht, die Bestellung zu stornieren, wenn die Lieferung des bestellten Produkts unmöglich ist. Falls der Käufer das bestellte Produkt im Voraus bezahlt hat, erstattet der Lieferant dem Käufer den vollen Betrag innerhalb von 7 Tagen nach Feststellung dieser Tatsache.
  • Der Lieferant ist berechtigt, die Leistungen, Modifikationen und Module an Dritte zu erbringen oder zu verkaufen, sofern nicht individuell anders vereinbart oder vertraglich festgelegt.

Rechte und Pflichten des Kunden

  • Der Abonnent ist verpflichtet, nur wahre und aktuelle persönliche Daten anzugeben.
  • Der Abonnent ist verpflichtet, die ihm vom Anbieter übermittelten Zugangsdaten so zu sichern, dass sie nicht missbraucht werden können.
  • Der Abonnent trägt die volle Verantwortung für alle Handlungen, Änderungen und Modifikationen, die unter Verwendung der vom Anbieter zur Verfügung gestellten Zugangsdaten vorgenommen werden.
  • Der Abonnent ist berechtigt, die Anmeldedaten zu ändern.
  • Der Abonnent wird vor der Bestätigung der Bestellung über den Gesamtpreis der Bestellung informiert.

Abschluss des Vertrages

  • Der Vertrag zwischen dem Lieferanten und dem Kunden kommt mit der Bezahlung der Bestellung über das GoPay-System zustande.
  • Mit der Zahlung bestätigt der Kunde, dass er die vorliegenden Bedingungen akzeptiert, die für beide Parteien verbindlich sind, und beide Parteien sind verpflichtet, sie einzuhalten.
  • Der Versand des auf poslechovaanglictina.cz bestellten Produkts erfolgt auf elektronischem Wege durch Zusendung an die vom Lieferanten im Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse.

Reklamation

  • Beanstandungen, einschließlich der Beseitigung von Mängeln, sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum der Beanstandung zu beseitigen, es sei denn, der Verkäufer und der Verbraucher vereinbaren eine längere Frist.
  • Falls der Käufer den Quellcode verändert oder anderweitig in ihn eingreift, entfällt dieser Anspruch.
  • Im Falle einer unberechtigten Reklamation (wenn der gemeldete Fehler nicht erkannt wird oder wenn es sich um einen Fehler handelt, der nicht unter die Garantie fällt) kann der Lieferant die Zahlung der für die Prüfung und Reparatur angefallenen Kosten verlangen.

Übereinstimmung und Nichtübereinstimmung mit dem Kaufvertrag

  • Der Lieferant haftet gegenüber dem Käufer dafür, dass das verkaufte Produkt oder die erbrachte Dienstleistung bei der Abnahme durch den Käufer dem Kaufvertrag entspricht.
  • Konformität mit dem Kaufvertrag bedeutet, dass das verkaufte Produkt oder die verkaufte Dienstleistung die im Vertrag geforderten, vom Anbieter beschriebenen oder aufgrund der Werbung des Anbieters erwarteten Leistungsmerkmale oder die für Software oder Dienstleistungen dieser Art üblichen Leistungsmerkmale aufweist, dass es/sie den Anforderungen der gesetzlichen Vorschriften entspricht und dass es/sie dem Zweck entspricht, für den das Produkt oder die Dienstleistung nach Angaben des Anbieters verwendet wird oder für den das Produkt oder die Dienstleistung normalerweise verwendet wird.
  • Falls das Produkt oder die Dienstleistung bei der Übernahme durch den Käufer nicht dem Kaufvertrag entspricht, hat der Käufer das Recht, den Lieferanten zu veranlassen, das gelieferte Produkt oder die gelieferte Dienstleistung kostenlos und unverzüglich in einen Zustand zu versetzen, der dem Kaufvertrag entspricht. Ist ein solches Verfahren nicht möglich, kann der Kunde einen angemessenen Nachlass auf den Preis des Produkts oder der Dienstleistung verlangen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde vor der Annahme des Produkts oder der Dienstleistung von der Nichtübereinstimmung mit dem Kaufvertrag wusste oder die Nichtübereinstimmung mit dem Kaufvertrag verursacht hat.

Rückritt vom Vertrag

  • Die Bestimmungen des § 1837 Absatz l) des Bürgerlichen Gesetzbuchs über die Möglichkeit, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu widerrufen, gelten nicht für ein Produkt, das auf elektronischem Wege vertrieben wird.
  • Ein elektronisch vertriebenes oder für einen bestimmten Endkunden maßgeschneidertes Produkt kann nicht zurückgegeben werden.
  • Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt bei a) unsachgemäßer Verwendung des Produkts, Moduls oder der Modifikation b) dem Vorliegen einzelner Funktionsänderungen.
  • Mit dem Rücktritt vom Vertrag verpflichtet sich der Kunde, dem Lieferanten die bis dahin entstandenen Kosten für die durchgeführten Arbeiten zu erstatten, sofern solche Kosten entstanden sind.

Lizenzierungsvereinbarungen

  • Die Lizenz für die Nutzung des gelieferten Produkts wird durch das Urheberrechtsgesetz geregelt

Schlussbestimmungen

  • Diese Bedingungen unterliegen den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 513/1991 Slg. des Handelsgesetzbuches in seiner geänderten Fassung, des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg. des Zivilgesetzbuches in seiner geänderten Fassung und des Gesetzes Nr. 121/2000 Slg. des Urheberrechtsgesetzes.
  • Die einschlägigen Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes und anderer gesetzlicher Vorschriften über die Nutzung von Computerprogrammen und Datenbanken und die Ahndung ihrer rechtswidrigen Nutzung werden durch den Vertrag und diese Bedingungen nicht berührt.
  • Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese Bedingungen zu ändern.
  • Diese Bedingungen sind gültig und wirksam ab 20.10.2017.